Die Hagos|akademie

Die nackten Zahlen sprechen für sich: über 350 Seminar-, bzw. Schulungstage bietet die Hagos ihren Mitarbeitern und Auszubildenden 2019 für ihre Weiterbildung an. Durchschnittlich ist also jeder Tag des Jahres ein Seminartag. Über 120.000,- Euro lässt sich die Genossenschaft die Personalentwicklung kosten. Für ein mittelständisches Unternehmen mit etwas mehr als 300 Mitarbeitern und Azubis ist das viel.

Carsten Ulrich ist Innendienstleiter in der Hagos Niederlassung bei München: „Bevor ich zur Hagos kam, war ich in einem großen Handelsunternehmen, wo Seminare und Schulungen einen hohen Stellenwert hatten, sei es für Themen zur Sozial-, Methoden- oder Fachkompetenz. Dass es im mittelständischen Unternehmen Hagos eG eine ebenso gute Akademie gibt, hat mir den Wechsel deutlich leichter gemacht.“

Aber nicht nur die reinen Zahlen beeindrucken, auch die Vielfalt der Themen und vor allem der Grad der Individualisierung. Wer das Gebot des lebenslangen Lernens in einer sich verändernden Arbeitswelt ernst nimmt, findet bei der Hagos beste Voraussetzungen. Andreas Seiband, Niederlassungsleiter in Nürnberg, weiß um die Anstrengung, die es manchmal kostet: „Fortbildung im Berufsalltag vergrößert meinen 'Werkzeugkasten', den ich im täglichen Ablauf verwende. Klar ist das mit Mühe und Aufwand für jeden Einzelnen verbunden und nicht immer ist der Bezug zum Arbeitsplatz sofort zu sehen. Aber gerade dann ist der Nutzen besonders groß, wenn mit offenem Geist neues Wissen angewendet wird.“

Seminare – individuell zugeschnitten

Seit 2011 sind alle Weiterbildungsmaßnahmen, Seminare und Schulungen für die Mitarbeiter/Azubis in der Hagos|akademie gebündelt. Im Vordergrund steht, jeden Mitarbeiter individuell nach seinen Bedürfnissen zu schulen. Andreas Seiband: „Insbesondere in der Ausbildung unserer jungen Mitarbeiter nutzen wir die Möglichkeiten der individuellen Förderung, wenn sich ein besonderer Bedarf ergibt. Dazu suchen wir gerne die Unterstützung durch Spezialisten und bieten Hilfe an.“

Seminarangebote für alle Mitarbeiter

Der Bezug zur Praxis steht bei den Schulungen für alle Mitarbeiter im Vordergrund. Ein großer Themenblock sind Fragen zur Methoden- und Sozialkompetenz wie beispielsweise Teamentwicklung, Sehtraining oder Zeitmanagement. Josephine Flamm aus der Abteilung Marketing hat am Seminar „Zeit fürs Wesentliche“ teilgenommen: „Die Tipps und Hinweise, die zum Thema Zeitmanagement gegeben wurden, kann ich nicht nur in der Arbeit, sondern auch im Privaten zur besseren Organisation des Alltags nutzen. Die Referentin hat uns ganz konkrete Maßnahmen an die Hand gegeben und teilweise auch ausprobieren lassen.“

Den Berufsalltag meistern

Weitere Seminare im Bereich Methoden- und Sozialkompetenz betrafen dieses Jahr (2019) unter anderem die Themen Besprechungstechniken, effektiveres Lesen, Online Schreiben und erfolgreich kommunizieren. Und wenn mal gar kein passendes Seminar für einen Mitarbeiter in der Hagos|akademie zu finden ist, dann machen die Beschäftigten selbst Vorschläge. Denn die Hagos|akademie möchte die Mitarbeiter dort abholen, wo sie ihr Entwicklungspotenzial sehen. Andreas Radunz, Innendienstleiter in der Niederlassung Groß-Umstadt, verlässt sich diesbezüglich ganz auf sein Team: „Mitarbeiter/innen sind keine Befehlsempfänger. Sie brauchen Aufgaben, haben Kompetenzen und übernehmen Verantwortung. Damit dies bestmöglich gelingt, sind aktuelles Wissen, Neuerungen, Veränderungen, die Psyche des Anderen zu verstehen und vieles Mehr wichtig. Zu diesen genannten Themen gibt es in der Hagos|akademie Seminare, Schulungen und Workshops. Und das finde ich gut.“

Mitarbeiter schult Mitarbeiter

Einige der Fortbildungsangebote werden nicht von externen Anbietern, sondern von Mitarbeitern der Hagos durchgeführt. Jedes Jahr schult beispielsweise Michael Hülsmann, gelernter Ofenbaumeister und seit 2009 im Verkauf der Niederlassung Stuttgart, vor allem die Vertriebsmitarbeiter zum Thema Warenkenntnis: „Der interaktive Charakter und der Praxisbezug waren mir besonders wichtig, als ich das Seminar ausgearbeitet habe. Deshalb liegt der Schwerpunkt der eintägigen Schulung auf dem Durchgang durchs Lager. Die Teilnehmer lernen die verschiedensten Artikel und ihre Verwendung nicht nur theoretisch kennen, sondern können sie in die Hand nehmen und ausprobieren. Und sie können natürlich alles dazu fragen, was ihnen unklar ist. Die Resonanz auf das Seminar ist sehr gut, das sieht man am Feedbackbogen, den viele ausfüllen.“

Im digitalen Zeitalter

In Sachen IT stehen freilich die Programme, mit denen die Hagos arbeitet, im Mittelpunkt der Fortbildungskurse, nämlich LibreOffice und das Hagos Warenwirtschaftssystem. Zu den Veränderungen der Arbeitswelt gehört vor allem die Digitalisierung. Entsprechend kann man sich bei allen Seminaren der Hagos|akademie natürlich auch online anmelden. Im Workflow ist der jeweilige Vorgesetzte stets mit eingebunden.

Seminare für Auszubildende

Auch die Seminare im Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband (BWGV) für die Auszubildenden sind terminlich in der Hagos|akademie gebündelt. Themen sind Kundenorientierung, Kommunikation, Genossenschaftswesen, Marketing und unternehmerisches Denken. Als kleine Belohnung für gute Mitarbeit dürfen manche Auszubildende der Hagos an speziellen Seminaren zur Prüfungsvorbereitung des BWGV teilnehmen. Sie werden gezielt in kaufmännischen oder logistischen Fragestellungen auf die mündliche Prüfung am Ende ihrer Ausbildung vorbereitet.

Andreas Seiband, Niederlassungsleiter in Nürnberg, fasst die Bewertung der Hagos|akademie wie folgt zusammen: „Meine Erfahrungen sind nur positiv. Die Organisation durch die Personalabteilung ist perfekt. Die Teilnehmer können sich darauf verlassen, dass alles klappt wie am Schnürchen. Zwar stöhnt mancher Mitarbeiter, wenn ich im neuen Jahr mit den Angeboten der Akademie ankomme, aber es zeigt die Wertschätzung des Unternehmens für die Kollegen und wird nur noch scherzhaft als 'Strafarbeit' empfunden.“