Neuheiten Kamin- und Pelletöfen 2020/21

Neue Geräte, neue Technik und neue Firmen, lassen Sie sich zum Beginn der kommenden Heizsaison beim Ofenbauer inspirieren. Ein paar Anregungen geben wir vorab auf unseren Seiten zu Neuheiten bei den verschiedenen Ofentypen Heizkamin, Kachelofen und Grundofen. Gefällt Ihnen, was Sie im Folgenden sehen, melden Sie sich beim Ofenbauer Ihrer Wahl und fragen Sie ihn nach den Neuheiten. Er berät sie, zeigt Ihnen noch weitere Möglichkeiten und errichtet Ihren Traumofen.

In Deutschland exklusiv bei den Partnerbetrieben der Hagos erhältlich sind ab der kommenden Saison die Kaminöfen der Marke RHEA Flam. Sechs qualitativ hochwertige Modelle mit Stahl-, Keramik- und Specksteinhülle verfügen wahlweise über weitere Eigenschaften, wie beispielsweise ein Backfach oder Speichersteine. Das drehbare Modell „Lamia T“ ermöglicht Ihnen, aus unterschiedlicher Richtung die Sicht auf die Flammen zu genießen.

Ein großes Sortiment an Kaminöfen ihrer neuen Marke „Dovre“ hat die Firma Wamsler im Programm. Kompakte Design-Holzöfen auf Füßen mit dreiseitigem Glas oder robuste Kaminöfen auf einer Holzbox sind ebenso erhältlich wie etwa traditionelle Holzöfen mit norwegischem Motiv.

Die beiden Wiking Kaminöfen „Mala 6“ und „Mala 8“ der dänischen Firma HWAM sind jetzt auch mit der SmartControl lieferbar. Diese elektronische Verbrennungsluftsteuerung vertreibt die Hagos in Deutschland exklusiv in den Wiking-Geräten. Durch die digitale Steuerung der Verbrennung per Anwendungssoftware sind die Kaminöfen besonders umweltfreundlich und effizient. Außerdem bietet die digitale Steuerung dem Nutzer ein Höchstmaß an Komfort. Denn mit der kostenlosen SmartControl-App für Smartphone und Tablet kann man den Ofen bequem vom Sofa aus steuern. Die App liefert aktuelle Informationen über den Brennvorgang im Ofen. Unabhängig von äußeren Bedingungen wie Brennholzart, Schornstein und Erfahrung des Nutzers garantiert die Wiking SmartControl so eine möglichst saubere Verbrennung.

Nomen est omen: die Kaminöfen der Marke Flambiente zaubern behagliche Stimmung durch knisternde Flammen, besonders bei den Modellen mit extragroßer Panoramascheibe. Die Geräte stehen mit Speckstein- oder mit Keramikverkleidung zur Verfügung. Teilweise enthalten sie optional zusätzliche Speichermodule für eine lange Wärmespeicherkapazität. Der „Gravissimo“ der Marke Flambiente ist ein stromloser Pelletofen.

Die hessische Firma Oranier setzt eine neue Herdserie auf und bietet zwei mit Brennholz betriebene Herde über die Ofenbauer an: einen Beistellherd und einen breiten Herd, jeweils mit höhenverstellbaren Füßen und Teleskop-Sockel. Beide sind in fünf verschiedenen Farben erhältlich. Ebenfalls neu bei dem Traditionsunternehmen aus Haiger sind vier Pelletöfen. Der „Boreas“ beispielsweise überzeugt durch seine geringe Tiefe und sein vielseitiges Design.

Zum Schluss noch ein Tip in Sachen Gas-Kaminöfen: Den beliebten „Osorno“ der Fa. Olsberg aus dem Sauerland gibt es jetzt auch als Gas-Kaminofen. Auf Wunsch kann er mit Erdgas oder Flüssiggas betrieben werden. Seine Verkleidung besteht aus Stahl oder aus einem von sechs unterschiedlichen Natursteinen.

Produktneuheiten bei Kaminöfen, Pelletöfen und Herden, zum Beispiel bei Größe, Form, Verkleidung oder im Design finden sich natürlich auch bei zahlreichen anderen Firmen. Entdecken Sie ab Mitte August die Neuheiten auch im Hagos Journal, erhältlich bei Ihrem Kachelofenbauer oder als Download. Was immer Sie von den Neuerungen inspiriert hat, sprechen Sie Ihren Ofenbauer darauf an!