Key Visual
Startseite>Unternehmen>Engagement in der Branche

Engagement in der Branche

Über 1000 Mitgliedsbetriebe und mehr als doppelt so viele Kunden verlassen sich auf uns. Dieses Vertrauen bringt eine besondere Verantwortung unsererseits für die Interessen der gesamten Branche mit sich. In vielen für unseren Wirtschaftszweig wichtigen Gremien, Ausschüssen und Verbänden nehmen wir diese Verantwortung wahr und machen uns in ihnen für die Belange unserer Mitglieder und Kunden stark.

Arbeitsgemeinschaft deutscher Kachelofenbauer (AdK)

Arbeitsgemeinschaft deutscher Kachelofenbauer

So arbeitet die Hagos beispielsweise in der Arbeitsgemeinschaft deutscher Kachelofenbauer (AdK) mit, einem Zusammenschluss von Branchenunternehmen aus Handwerk, Industrie und Handel. Der eingetragene Verein informiert Endverbraucher neutral und herstellerunabhängig bzw. dienstleisterunabhängig über die vielfältigen Möglichkeiten des individuellen Heizens mit einem Kachelofen, Heizkamin, offenen Kamin, Pelletofen oder Kaminofen.

Gütegemeinschaft Kachelofen e.V.

Gütegemeinschaft Kachelofen e.V.

In erster Linie um Qualitätssicherung geht es auch bei der Gütegemeinschaft Kachelofen e.V., die ebenfalls von der Hagos unterstützt wird. Die geprüften Mitglieder dieser Handwerksgemeinschaft verpflichten sich die RAL-Gütezeichensatzung einzuhalten. Diese Satzung beinhaltet branchenunabhängige allgemein gültige Grundsätze für eine qualitativ hochwertige Produktion, bzw. Dienstleistung. Jedes RAL-Gütezeichen wird verbindlich nach denselben Grundsätzen anerkannt und vergeben. Zweck der Gütezeichen ist, die Qualität von Waren oder Leistungen zu kennzeichnen sowie im Rahmen des technischen Fortschrittes und der Markterwartung zu steigern und dem Verbraucher neutrale, verlässliche Informationen für seine Marktauswahl zu geben.

Industrieverband Haus-, Heiz und Küchentechnik e.V.

Industrieverband Haus-, Heiz und Küchentechnik e.V.

Zusammen mit dem Industrieverband Haus-, Heiz und Küchentechnik e.V. (HKI) vertreten wir die Interessen der Hersteller von Heiz- und Kochgeräten gegenüber politischen Entscheidungsträgern in der Landes-, Bundes- und Europapolitik. Der HKI berät und informiert seine Mitglieder zu aktuellen branchenrelevanten Themen. Hierzu zählen Rechtssetzungsverfahren auf Landes-, Bundes- und Europaebene sowie Informationen aus dem Bereich der technischen Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus arbeitet der HKI an der technischen Entwicklung, dem Regelwerk und der Qualitätssicherung der Produkte und Leistungen der Ofenbauer-Branche.

DIN-Ausschuss zu CEN/TC 295

Wer sich schon mal mit Normen beschäftigt hat, kennt sicher die zahlreichen Institutionen auf internationaler, europäischer oder Landesebene, die sie festlegen. In Deutschland gibt es zur Festlegung von verbindlichen Normen in allen denkbaren Bereichen das Deutsche Institut für Normung (DIN). Einer der Ausschüsse im DIN beschäftigt sich mit Feuerstätten für feste Brennstoffe, in dem auch die Hagos mitwirkt. Dieser so genannte Spiegelausschuss zu CEN/TC 295 schafft und überarbeitet beispielsweise Standards für die Geräteinstallation von Feuerstätten oder für die Mehrfachbelegung von Schornsteinen. Die ausgearbeiteten Normen werden anschließend im Europäischen Komitee für Normung (CEN) „gespiegelt“.

Hagos steht für Hafner und Genossenschaft

Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband

Ebenso wichtig wie die fachspezifische Arbeit in Gremien und Ausschüssen ist uns die Verwirklichung der seit ca. 150 Jahren bewährten Genossenschaftsidee. Ihr Grundgedanke ist in allen Branchen gleich: die Mitglieder bündeln ihre Kräfte, um gemeinsam am Markt etwas zu bewegen, als Hilfe zur Selbsthilfe und um selbstbestimmtes Handeln zu ermöglichen. Da sich die Hagos-Zentrale in Stuttgart befindet, gehören wir dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V. (BWGV) an.

Die Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft hat für die Ofenbauer ganz konkrete Vorteile, die wir zum Beispiel beim jährlichen Genossenschaftstag des BWGV nicht müde werden, immer wieder zu kommunizieren:

  • dem einzelnen Handwerker – meist Familienunternehmen – steht in den Lagern der Hagos ein sehr umfangreiches Sortiment (insgesamt ca. 27 000 Artikel) zur Verfügung
  • den Einkauf der Ofenkomponenten bei den Herstellern erledigen unsere ausgebildeten Kaufleute für unsere Mitglieder, die so von deren Einkaufskompetenz profitieren und nur noch einen Lieferanten haben
  • so reduzieren sich natürlich auch die Beschaffungskosten und die Einstandspreise sinken
  • darüber hinaus unterstützt die Hagos ihre Mitglieder in vielen verschiedenen Bereichen, zum Beispiel durch Schulungen, Verkaufsförderaktionen oder beim Betriebsaufbau und bei der Standortsuche

Diese und noch viele weitere Vorteile stärken die einzelnen Mitglieder unserer Gemeinschaft, die neben der betriebswirtschaftlichen Betrachtung auch die Förderung gemeinschaftlicher sozialer Werte wie Solidarität, Verantwortlichkeit und Ehrlichkeit zum Ziel hat.

Genossenschaftlicher Arbeitgeberverband Baden-Württemberg e. V.

Vor allem um die Tarifverhandlungen geht es dagegen beim zweiten genossenschaftlichen Verband, in dem die Hagos Mitglied ist. Der Genossenschaftliche Arbeitgeberverband Baden-Württemberg e. V. (genoAGV) schließt die Tarifverträge mit den zuständigen Gewerkschaften ab und berät seine Mitglieder auf dem gesamten Gebiet des Arbeits- und Sozialversicherungsrechts.

Der Mittelstandsverbund ZGV

Der Mittelstandsverbund ZGV

Ein weiterer Verband, in dem sich die Hagos engagiert, vertritt die spezifischen Interessen des Mittelstandes. Der Mittelstandsverbund ZGV ist der politische Spitzenverband kooperierender mittelständischer Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistungs- sowie produzierendem Gewerbe in Deutschland und Europa. Unter seinem Dach sind rund 230.000 mittelständische Unternehmen in rund 320 Verbundgruppen unterschiedlicher Rechtsform vereint. Das Ziel der Interessenvertretung ist, strukturbedingte Nachteile der Klein- und Mittelbetriebe gegenüber den Großbetriebsformen auszugleichen. Der Mittelstandsverbund bekämpft bürokratische und kartellrechtliche Hemmnisse und unterstützt vor allem solche politischen Initiativen, die unternehmerische Freiräume für den Mittelstand fördern.