Key Visual

Ausbildung

Als führendes Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen für das Kachelofen- und Luftheizungsbauerhandwerk in Deutschland bilden wir natürlich auch aus und zwar zur/m Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel sowie im Büromanagement und zur/m Fachkraft für Lagerlogistik/Fachlagerist (m/w). An unserem österreichischen Standort Mattersburg-Walbersdorf können junge Leute eine Ausbildung zum/r Betriebslogistikkaufmann/frau absolvieren.

Die Ausbildung dauert drei, beim Fachlagerist nur zwei Jahre. In der Zentrale und an allen Standorten, außer in den Zentrallagern, kann man zur/m Kauffrau/mann ausgebildet werden. Die Ausbildung zum Fachlageristen und Lagerlogistiker erhalten die Azubis an allen Standorten, inklusive der Zentrallager, allerdings nicht in der Zentrale. 

Die Ausbildungen zur Fachkraft für Lagerlogistik und zum Fachlagerist sind in den ersten beiden Jahren identisch. Nach zwei Jahren kann sich der Auszubildende entscheiden, ob er das dritte Jahr zum Lagerlogistiker noch machen will oder nicht.

Zugangsvoraussetzungen

Für den kaufmännischen Beruf müssen die jungen Erwachsenen die erfolgreiche mittlere Reife oder das Abitur vorweisen. Bei guten Noten kann die Zeit - bis zu einem Jahr - verkürzt werden. Bei der Fachkraft für Lagerlogistik reicht ein guter mittlerer Bildungsbschluss oder ein qualifizierter Hauptschulabschluss. Wer erst mal Fachlagerist werden will, braucht mindestens einen Hauptschulabschluss. Grundsätzlich startet das neue Ausbildungsjahr am 1. September.

Es ist zwar keine Zugangsvoraussetzung, aber wir freuen uns über jedes soziale Engagement, das Bewerber mitbringen. Denn die Hagos legt selbst viel Wert auf soziale Verantwortung sowohl des Unternehmens als auch der einzelnen Mitarbeiter.

Außerbetriebliche Ausbildung

Alle Auszubildenden haben die Möglichkeit, an bis zu drei Seminaren der bwgv-Akademie in Stuttgart-Hohenheim teilzunehmen. In diesen außerbetrieblichen Veranstaltungen geht es hauptsächlich um den Erwerb von Sozial- und Methodenkompetenzen. Die Inhalte werden in Projektarbeit aktiv erarbeitet und geübt. Darüber hinaus können sich die Auszubildenden der Hagos mit denen anderer Genossenschaften austauschen.