Key Visual
Startseite>Produkte>Kaminofen>Bio-Ethanol-Feuer

Bio-Ethanol-Feuer

Eine ganz besondere Art von Feuerstätten sind Bioethanol-Öfen, die seit Jahren immer beliebter werden. Die Vorzüge dieser offenen Feuerstellen: sie benötigen keinen Schornstein, brauchen wenig Platz und verbrennen – einen sauberen Brennstoff vorausgesetzt - geruchsneutral und rauchlos. Außerdem sind Bioethanol-Kamine nicht zulassungspflichtig, daher kann man sie überall aufstellen. Die Deko-Kamine gibt es in unzähligen Modellen, Größen und Preisklassen, Ihren Designwünschen sind kaum Grenzen gesetzt. Es gibt sie zum Beispiel als Wand-, Tisch- oder Standkamine in vielerlei Formen. Welche Form und Gestalt sie auch annehmen, sie setzen meist außergewöhnliche Akzente.

Funktionsweise des Bioethanol-Kamins

Bioethanol wird flüssig oder als Gel verbrannt. Es lagert in einer Brennkammer oder in Dosen, die in den Bioethanol-Kamin eingesetzt werden. Die meisten Bioethanol-Kamine verfügen heutzutage über regulierbare Brennkammern, so dass man die Flammenhöhe selbst steuern kann. Auch ist meist eine spezielle Schiebertechnik integriert, mit der man das Feuer jederzeit schnell und sicher löschen kann. Die Brennkammer ist ein Edelstahlbehälter mit einer Füllmenge von meist 1 bis 4 Litern, einer Öffnung für den Feueraustritt und einer Belüftungsöffnung für die Zufuhr von Sauerstoff der zur Verbrennung benötigt wird. Durch letzteres wird ein realistisch anmutendes Flammenspiel erzeugt.

Mobil und flexibel

Da beim Bioethanol-Kamin weder Rauch noch Ruß entstehen, ist kein Schornstein erforderlich. Genauso wenig, wie Anschlüsse an Gasleitungen notwendig sind. Dadurch kann man das unvergleichliche Ambiente eines offenen Feuers genießen und hat gleichzeitig ein Maximum an Komfort. So können Sie einen Bioethanol-Kamin schnell aufstellen und frei im Raum platzieren. Wer umzieht, nimmt seinen Bioethanol-Kamin einfach mit. Auch das zeitaufwendige Reinigen der Feuerstelle entfällt.

Aus Alkohol wird Kohlenstoffdioxid und Wasser

Bioethanol ist ein Alkohol, der aus Getreide, Kartoffeln oder Zuckerrohr gewonnen, also rein pflanzlich und aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt wird. Bei seiner Verbrennung entstehen Kohlenstoffdioxid und Wasser. Das heißt, die Luft wird feuchter und schneller verbraucht. Daher sollte man bei einem brennenden Bioethanol-Kamin für eine gute Belüftung des Raumes sorgen - beispielsweise durch ein gekipptes Fenster.

Bio-Ethanol-Kamin ElipseBio-Ethanol-Kamin TowerBio-Ethanol-Kamin Elipse ZBio-Ethanol-Kamin Elipse BaseBio-Ethanol-Kamin Elipse WallBio-Ethanol-Kamin Quadro Elipse Wall