Key Visual

Tipps für Kachelofenfreunde: Was der Schornstein verrät

Wenn aus dem Schornstein helle, zarte Wölkchen aufsteigen, dann wird in dem betreffenden Haus sicherlich richtig, genauer gesagt umweltverträglich, geheizt. Wie man das macht, sollte eigentlich jeder wissen, denn es steht in der Betriebsanleitung. Und wer das mit der Umweltverträglichkeit noch genauer wissen will, holt sich von seinem Rathaus ein entsprechendes Merkblatt.


Nun muß aber, wenn aus dem Schornstein eine mehr oder weniger dunkle Fahne steigt, nicht unbedingt nur falsch geheizt werden. Wenn sich z.B. ein Kachelofen dunkel rauchend äußert, dann könnte es auch sein, daß seine Feuerung nicht mehr dem heutigen Stand der Technik entspricht.

Die Auflagen, die heute den Erbauern (und den Betreibern) von Feuerstätten gemacht werden, haben die Wirtschaft mächtig auf Trab gebracht. Man hat geforscht und entwickelt. Mit dem Ergebnis, daß auch für Kachelöfen Feuerungen (Heizeinsätze) erfunden wurden, die die zum Schutze der Umwelt erlassenen Auflagen noch übertreffen. Damit können nicht nur Kachelöfen neu gebaut, sondern auch alte modernisiert werden. Sie wandeln dann ihren Brennstoff umweltverträglich und zugleich noch sparsamer in behagliche Wärme um.

Ein Gespräch mit dem Kachelofen- und Luftheizungsbauer dürfte sich auch für Besitzer alter Kachelöfen lohnen. Der Fachmann wird die Werte messen und kann danach Vorschläge machen.

Kategorie: Ökologie

< zurück zu Presse