Key Visual

Pellets, die kleinen Holzpresslinge sorgen für wohlige Wärme

Aus naturbelassenen Spänen oder Waldrestholz entstehen unter hohem Druck kleine Holzpresslinge, sogenannte Pellets. Das natürliche, holzeigene Lignin sorgt für die notwendige Bindung. Belastende Zusatzstoffe werden deshalb nicht benötigt.

Öko-logisch
Holzpellets erschließen nachwachsende Ressourcen aus heimischen Hölzern, die bisher energetisch kaum genutzt werden konnten. Die umweltgerechte Herstellung und kurzen Transportwege benötigen nur wenig Energie, im Vergleich zu fossilen Brennstoffen. Ein weiter, wichtiger Umweltaspekt: Holz setzt bei der Verbrennung nur soviel CO2 frei, wie es während des Baumwachstums aus der Luft aufgenommen hat - ein Kreislauf im Gleichgewicht der Natur. Holz ist also nicht am gefährlichen Treibhauseffekt beteiligt.

Saubere Heizpower
Holzpellets sind ein sauberer, naturbelassener Brennstoff mit sehr geringer Restfeuchte und hoher Dichte. Sie haben daher einen besonders hohen Heizwert und lassen beim Verbrennen nur wenig Asche zurück. Holzpellets sollen dem strengen "Reinheitsgebot" der DIN 51 731 für Holzpresslinge entsprechen. Sie müssen frei von Zusätzen und Verunreinigungen gefertigt werden und die Produktion unterliegt ständigen Qualitätskontrollen. In die Novellierung der 1.BImSchV (Bundesimmissionsschutzverordnung) wurde der Pelletbrennstoff mit aufgenommen und ist seit Ende 1996 zugelassen.

Auf den richtigen Partner kommt es an
Fer Fachbetrieb des Kachelofen- und Luftheizungsbauerhandwerks ist hier der richtige Ansprechpartner.

Kategorie: Pelletöfen

< zurück zu Presse