Key Visual

Das Herz des Kachelofens ist der Heizeinsatz

Für fast alle Brennstoffe gibt es technisch hoch entwickelte und besonders umweltfreund­liche Heizeinsätze, sowohl im Warmluft- als auch im Speicherkachelofen.

Bevor der Bauherr sich für eine Ofenart oder einen Heizeinsatz entscheidet, sollte er mit dem Ofenbauer sorgfältig planen, für welchen Einsatzzweck der Ofen gedacht ist. Denn die Ofen­bauart bestimmt die Auswahl, die sich bei den Heizeinsätzen bietet. Fachmänni­schen Rat bieten Ihnen die Fachbetriebe des Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks. Der Kachelofenbauer legt auch den benötigten Wärmebedarf fest.

Sind Ofenbauart und Wärmebedarf ermittelt, geht es an die Wahl des Brennstoffes und Heizeinsatzes. Von der automatischen Beschickung bis zum Auflegen des Brennstoffes mit der Hand ist alles möglich. Der Einsatz von Öl, Gas oder Pellets ist kein Problem. Klassiker der Brennstoffe sind aber nach wie vor Stückholz und Braunkohlebriketts.

Als Zusatzausstattung für Holzeinsatz-Typen ist der Anschluss eines Wasserwärmetau­schers möglich. Hier wird Wasser über einen Wärmetauscher erwärmt, welches dann seine Wärmeenergie in einen Kombispeicher abgibt. So lassen sich auch weiter entfernt liegende Räumlichkeiten beheizen. Wird der Speicher mit einer thermischen Solaranlage kombiniert, lassen sich auch komplette Heizungssysteme speziell für Niedrigenergie- oder Passivhäuser erstellen. Der Kombi-Speicher liefert Wärme für Heizung und Brauchwas­ser. Über verschiedene Heizkreise können Heizkörper, Fußbodenheizung, Wandflä­chenheizung oder auch eine keramische Strahlungswand versorgt und temperiert werden, gleichzeitig wird Warmwasser erzeugt.

Heizeinsätze bestehen aus hochwertigen Materialien. Spezieller Ofenguss wird mit hoch­temperaturfesten Brennraumauskleidungen aus Schamotte und anderen feuerfesten Materialien zu hoch effizienten Feuerräumen kombiniert. Raffinierte Luftleittechniken und Regelungen sorgen für eine saubere Verbrennung. Auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz. Heizeinsätze werden durch staatlich anerkannte Prüfstellen auf Herz und Nieren geprüft und erst dann für den Einbau zugelassen.

Fachbetriebe des Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks stehen bei Fragen mit um­fassenden Informationen zur Verfügung.

Kategorie: Kachelöfen

< zurück zu Presse